...zur Webcam

Autoren-Login

Kurz vorgestellt: Das Streifenhaus

Grafik: Alexander Heising, Uni FreiburgDie Idee: am Fundort einer gallo-römischen Siedlung aus dem 3. Jahrhundert wird anhand einer Rekonstruktion die Lebensweise der damaligen Bevölkerung veranschaulicht. Unter Leitung von Prof. Heising (Uni Freiburg) und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! werden ein Wohnhaus und ein Garten in alter Technik wiederhergestellt.

Unter der Leitung von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unterstützt der Freundeskreis dieses Projekt und beteiligt sich im Rahmen seiner Möglichkeiten an der Vorbereitung und der Ausgestaltung dieser reizvollen Aufgabe. Haben Sie Lust mitzumachen? Dann schreiben Sie uns.

Bild: Alexander Heising, Uni Freiburg

alte Webtechniken

Frau Christine Breuer und ihre Mädchengruppe zeigen alte Webtechniken. Am Gewichtswebrahmen enstehen große Stoffteile, beim Brettchenweben Gürtel, Bänder und Borten. Beim  Sprang entstehen elastische Stoffe für Strümpfe, Haarnetze.  Dünne Bänder enstehen beim Pendelweben. Diese Tätigkeit stellte für die Frauen und Mädchen ein wesentlicher Tetil Ihres Alltagslebens dar.

Es gibt Mitmachaktionen für Kinder.

sprangweben 2

Am Samstag 21.07.2018 ab 14:00 h zeigt Christine Breuer mit Ihrer Mädchengruppe verschiedenste alte Webtechniken. Die Kunst der Stoffherstellung erfordert Geschicklichkeit und Geduld. Sie war zu Zeiten der Römer eine wichtige Alltagsbeschäftigung der Mädchen und Frauen.
Gezeigt werden der Gewichtswebstuhl für größere Stoffteile, Brettchenweben für Gürtel und Borten, Sprang für elastische Stoffteile wie für Strümpfe und Netze, sowie Pendelweben für Bänder.